DE / EN / FR / IT Suche
Übersicht Ökostrom ist nicht gleich Ökostrom
18. September 2017

Offene Windrad-Türen bei Klimawoche

Green City Energy öffnete im Rahmen der Klimawoche des Landratsamtes Roth am 13.09. die Tore einer der Windanlagen des Windparks Sindersdorf. Die rund 25 Teilnehmer erhielten durch das Betreten der Windenergieanlagen direkte Einblicke in die Windstrom-Erzeugung und konnten die Mitarbeiter vor Ort zu den ersten Betriebsjahren befragen.

von links: Avelino Garcia, technischer Betriebsführer bei Green City Energy und Sebastian Regensburger, Mitarbeiter des Landratsamts Roth.

Erneuerbar – Anfassbar

„Die Besucher waren sehr interessiert und beeindruckt, gerade da die meisten noch nie eine Windenergieanlage von innen gesehen haben. Die Anwohner haben sich gefreut, dass sie sich direkt im Windrad über die effiziente Energieerzeugung dank Windkraft informieren konnten“ freut sich Avelino Garcia, technischer Betriebsführer von Green City Energy.

„Wir wollen mit der Klimawoche möglichst viele Bürger ansprechen – von klein bis groß, von jung bis nicht mehr ganz so jung“, so die Klimaschutzbeauftragten des Landkreises Roth Angela Ziegler und Sebastian Regensburger. Ziel ist dabei, auf unterhaltsame und interessante Weise zu informieren und Einblick zu bieten in Bereiche, die normalerweise nicht öffentlich zugänglich sind. Eine „Türöffner-Woche“ also speziell zu Themen des Klimaschutzes im Landkreis Roth.

Windpark Sindersdorf – Investitionsobjekt der Anleihen Kraftwerkspark III

Der Windpark Sindersdorf wurde 2016 in Betrieb genommen. Die beiden Windenergieanlagen vom Typ GE 2.75-120 wurden auf der Jurahochfläche der Südlichen Frankenalb zwischen den Ortsteilen Pierheim im Norden, Jahrsdorf im Westen und Sindersdorf im Südosten errichtet.
Der Windpark Sindersdorf wurde über den Kraftwerkspark III finanziert, in den Anlegerinnen und Anleger aktuell investieren können.

Alle Informationen zur grünen Geldanlage Kraftwerkspark III

Impressionen der Veranstaltung

/* */