DE / EN / FR / IT Suche
03.09.2017 13:00

Ringparade: Radl-Highway auf dem Mittleren Ring

Am 3. September verwandelt die Initiative Radlhauptstadt den Mittleren Ring zum zweiten Mal in einen Radl-Highway.

Münchner Ringparade 2016 - Foto Fabian Norden

Münchner Ringparade 2016, Foto: Fabian Norden

Unter dem Motto „Radfahren auf dem Mittleren Ring“ lädt die Initiative Radlhauptstadt alle radbegeisterten Münchnerinnen und Münchner zur zweiten Ringparade auf Münchens „Stadtautobahn“ ein.

Ablauf:

Der Corso startet an der Plinganserstraße und fährt von dort auf den Mittleren Ring. Anschließend geht es durch den neuen Luise-Kiesselbach-Tunnel und den Trappentreutunnel, über die Donnersbergerbrücke, einer der meist befahrensten Brücken Europas, durch den Landshuter-Allee-Tunnel und über den Georg-Brauchle-Ring. Ende der Strecke ist das Tollwoodgelände im Olympiapark. Der Mittlere Ring ist während der Ringparade (ab 12:15 Uhr) für etwa zwei Stunden abschnittsweise und in Fahrtrichtung der Radler einseitig für den Autoverkehr gesperrt.

Veranstalter: Die Green City Projekt GmbH im Auftrag der Radlhauptstadt München

Weitere Informationen zur Ringparade

/* */